Sie sind hier:

Deutsche Rüstungsexporte - Weniger Genehmigungen erteilt

Datum:

Im Vergleich zum Vorjahr wurden im ersten Quartal 2018 von der Bundesregierung deutlich weniger Rüstungsexporte genehmigt.

Der Schützenpanzer Puma von Rheinmetall. Symbolbild
Der Schützenpanzer Puma von Rheinmetall. Symbolbild Quelle: Holger Hollemann/dpa

Die Bundesregierung hat im ersten Quartal 2018 auch vor dem Hintergrund der langen Regierungsbildung deutlich weniger Genehmigungen für Rüstungsexporte erteilt als im Vorjahr.

Insgesamt genehmigte die Regierung Rüstungsexporte im Wert von 880 Millionen Euro, nach 2,2 Milliarden Euro im entsprechenden Vorjahresquartal. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor. Hauptempfängerland war im ersten Quartal 2018 Saudi-Arabien.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.