Sie sind hier:

Deutscher Filmpreis - Romy-Schneider-Drama räumt ab

Datum:

"3 Tage in Quiberon" wird seiner Favoritenrolle gerecht: Das Romy-Schneider-Drama erhält beim Deutschen Filmpreis die Goldene Lola und sechs weitere Trophäen.

Die Lola gehört zu den begehrtesten Trophäen der Filmbranche.
Die Lola gehört zu den begehrtesten Trophäen der Filmbranche. Quelle: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Das Romy-Schneider-Drama "3 Tage in Quiberon" ist der große Sieger beim 68. Deutschen Filmpreis. Der Film von Emily Atef erhielt die Goldene Lola als bester Film sowie sechs weitere Trophäen. Silber ging an das NSU-Drama "Aus dem Nichts" von Fatih Akin und Bronze an "Western" von Valeska Grisebach.

Der Film der deutsch-iranischen Regisseurin Atef handelt vom Leben der legendären Schauspielerin Romy Schneider (1938-1982). Er war mit zehn Nominierungen als großer Favorit ins Rennen gegangen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.