ZDFheute

Bodenfrost macht Natur zu schaffen

Sie sind hier:

Deutscher Wetterdienst - Bodenfrost macht Natur zu schaffen

Datum:

Warm und trocken war es über Ostern, der Mai startete eher frostig. Frühblühende Pflanzen könnten durch die jüngsten Temperaturstürze Schaden nehmen.

Die Temperaturen fielen teilweise auf unter minus 8 Grad.
Die Temperaturen fielen teilweise auf unter minus 8 Grad.
Quelle: Patrick Pleul/ZB/dpa

Temperaturen weit unter Null haben in der Nacht frühblühende Pflanzen gefährdet. Die tiefsten Temperaturen wurden laut Deutschem Wetterdienst auf der Schwäbischen Alb gemessen. Am Boden - gemessen fünf Zentimeter über der Erde - fiel das Thermometer auf minus 8,1 Grad.

Solche "Kaltluftvorstöße" Anfang Mai seien "nicht unüblich", sagte Meteorologe Robert Hausen. Der Meteorologe geht davon aus, "dass frostempfindliche Pflanzen, die schon geblüht haben, Schaden genommen haben könnten".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.