Sie sind hier:

Deutscher will zurückkehren - IS-Helfer verklagt Bundesrepublik

Datum:

Muss der Staat Bürger zurückholen, die im Ausland für eine terroristische Organisation unterwegs waren? Ein Gericht in der Hauptstadt soll entscheiden.

Das Verwaltungsgericht in Berlin verhandelt die Klage. Archivbild
Das Verwaltungsgericht in Berlin verhandelt die Klage. Archivbild
Quelle: Jens Kalaene/ZB/dpa

Mit einer Klage gegen die Bundesrepublik will ein deutscher IS-Unterstützer in syrischer Haft seine Rückkehr erzwingen. Die Klage sei beim Berliner Verwaltungsgericht eingegangen. Die Anwälte von Fabian G. sehen die Bundesregierung verfassungsrechtlich in der Pflicht, ihn zurückzuholen. In Nordsyrien drohe ihm die Todesstrafe.

Der "Welt" zufolge war Fabian G. mit seinem jüngeren Bruder 2014 nach Syrien ausgereist, um sich der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) anzuschließen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.