Sie sind hier:

Deutscher Wohnungsmarkt - Mieterbund erwartet höhere Mieten

Datum:

Der Mieterbund erwartet so schnell keine Entspannung bei den Mietpreisen. Präsident Siebenkotten plädiert für nicht unumstrittene staatliche Eingriffe.

Mieterbund-Chef Lukas Siebenkotten.
Mieterbund-Chef Lukas Siebenkotten.
Quelle: Rainer Jensen/dpa/Archivbild vom 28.02.2013

Der Deutsche Mieterbund rechnet mit weiter steigenden Mieten in Deutschland. "Ich sehe noch keine Trendwende", sagte Präsident Lukas Siebenkotten. 2020 könnten die ortsüblichen Vergleichsmieten in Deutschland im Schnitt um 2,5 bis 3,5 Prozent zulegen.

Der Mieterbund-Präsident fordert von der Politik mehr Eingriffe. "Hilfreich wäre es, wenn der Bund den Anstieg der Mieten über fünf Jahre gesetzlich auf die Inflationsrate begrenzen würde." Begleitend müsse der Neubau angekurbelt werden, gerade bei Sozialwohnungen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.