Sie sind hier:

Deutsches Teleskop ins All - Start von eRosita verschoben

Datum:

Wieder konnte das deutsche Teleskop eRosita nicht ins All geschickt werden. Es soll Probleme mit der Trägerrakete gegeben haben. Nun soll es am Samstag einen neuen Versuch geben.

Das Röntgenteleskop eRosita.
Das Röntgenteleskop eRosita.
Quelle: Peter Friedrich/MPE/dpa

Der Start des deutschen Röntgenteleskops eRosita ist erneut verschoben worden. Es habe Probleme mit der russischen Trägerrakete gegeben, sagte eine Sprecherin des am Bau von eRosita beteiligten Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik.

Das nächste Startfenster ist am Samstag um 14.31 Uhr. Der Start war bereits am 21. Juni wegen technischer Probleme verschoben worden. Damals war eine Batterie nicht voll geladen, die in einer Phase zur Zündung der Rakete notwendig gewesen wäre.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.