Sie sind hier:

Deutschland-Geschäft - Deliveroo wirft das Handtuch

Datum:

In wenigen Tagen stellt der britische Essenslieferdienst Deliveroo sein Deutschland-Geschäft ein. Künftig will er sich auf Märkte in zwei Regionen konzentrieren.

Ein Fahrer mit einer Deliveroo-Auslieferungsbox. Symbolbild
Ein Fahrer mit einer Deliveroo-Auslieferungsbox. Symbolbild
Quelle: Jörg Carstensen/dpa

Der britische Essenslieferdienst Deliveroo verlässt den deutschen Markt. Deliveroo wirft damit das Handtuch wenige Monate nach einem großen Deal, der seine Rivalen Lieferando und Lieferheld zusammenbrachte.

Deliveroo wolle nun verstärkt andere Märkte in den Fokus nehmen, nachdem sich der Umsatz dort verdoppelt habe, teilte das Unternehmen zur Begründung mit. Dabei gehe es um andere europäische Länder sowie die Asien-Pazifik-Region. Das Geschäft in Deutschland werde mit Ablauf des 16. August eingestellt.

Fahrradkurier mit Essenslieferung

Schwierige Arbeitsbedingungen -
So arbeiten die Lieferdienst-Radler
 

Vor allem in Großstädten sieht man sie häufig: Lieferanten von Deliveroo und Lieferando. Unter hohem Zeitdruck und teils schwierigen Bedingungen sind sie auf Rädern unterwegs.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.