Sie sind hier:

Deutschland - NS-Raubkunst zurückgegeben

Datum:

Weitere Kunstwerke, die während der NS-Zeit ihren Besitzern geraubt worden waren, sind von der Bundesrepublik zurückgegeben worden.

Monika Grütters (CDU), Kulturstaatsministerin. Archivbild
Monika Grütters (CDU), Kulturstaatsministerin. Archivbild
Quelle: Christoph Soeder/dpa

Die Bundesrepublik hat weitere, als NS-Raubkunst identifizierte Werke an seine rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben. Darunter befinden sich zwei Bilder aus der Kunstsammlung des jüdischen Berliner Verlegers Rudolf Mosse und die Bibliothek des jüdischen Wiener Rechtsanwalts Ludwig Töpfer.

Das teilte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) mit. Zudem wurden drei Gemälde des Malers Ferdinand Waldmüller zurückgegeben, die sich zuletzt ebenfalls im Besitz der Bundesrepublik befanden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.