Sie sind hier:

Freundschaft neu besiegeln - Neuer deutsch-französischer Vertrag kommt

Datum:

Um die bereits engen Beziehungen noch zu verstärken, unterzeichnen Merkel und Macron einen neuen Vertrag. Die Zeremonie soll im Aachener Rathaus stattfinden.

Der Aachener Vertrag soll an den Élysée-Vertrag anknüpfen.
Der Aachener Vertrag soll an den Élysée-Vertrag anknüpfen.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron wollen den neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrag am 22. Januar unterzeichnen. Der Aachener Vertrag knüpfe an den Elysee-Vertrag an, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. Die Zeremonie sei im Aachener Rathaus geplant.

Der Elysee-Vertrag war 1963 unterschrieben worden. Der neue Vertrag soll die bereits engen Beziehungen zwischen den beiden EU-Schwergewichten in vielen Bereichen verstärken.

Macron (41) hatte eine Neuauflage des Vertrags bei seiner Europa-Rede in der Pariser Sorbonne-Universität im September 2017 ins Spiel gebracht. Beide Länder verständigten sich dann in ihrer gemeinsamen Erklärung von Meseberg im Juni vergangenen Jahres darauf, bis Ende 2018 einen neuen Élysée-Vertrag auszuarbeiten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.