Sie sind hier:

Die deutsche Justiz ächzt - Zahl der Asylklagen verdoppelt

Datum:

Seit 2015 sind mehr als 1,4 Millionen Migranten und Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Viele bekommen kein Asyl und klagen dagegen vor Gericht.

Deutsche Gerichte sind mit vielen Asylklagen beschäftigt.
Deutsche Gerichte sind mit vielen Asylklagen beschäftigt.
Quelle: Uwe Anspach/dpa

Die deutsche Justiz ächzt unter immer mehr Klagen abgelehnter Asylbewerber. Die Zahl der Verfahren hat sich im abgelaufenen Jahr gegenüber 2016 auf rund 200.000 verdoppelt. Das berichtet der Vorsitzende des Bundes Deutscher Verwaltungsrichter, Robert Seegmüller.

Die bundesweit 51 Verwaltungsgerichte stelle dies vor große Probleme. Seegmüller sagte, die "Asylkrise" habe auch Schwächen des Prozessrechts offenbart. So seien die Regeln für Beweisanträge und Ablehnungsgesuche zu schwerfällig.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.