Sie sind hier:

Rückblick - Die gefallenen Chefs des Verfassungsschutzes

Datum:

Hans-Georg Maaßen ist nicht der erste Chef des Verfassungsschutzes, der vorzeitig geht. Ein Überblick über Verfehlungen und Skandale.

1950-1954: Otto John

Otto John (Archivbild)
Otto John (Archivbild)
Quelle: imago

Der erste Präsident des Verfassungsschutzes verschwand aus der Bundesrepublik. Später tauchte er in der DDR wieder auf, von wo aus er Vorträge gegen die Adenauer-Politik hielt. Wegen Landesverrats wurde er zu vier Jahren Zuchthaus verurteilt.

1972-1975: Günther Nollau

Günther Nollau (Archivbild)
Günther Nollau (Archivbild)
Quelle: imago

Der vierte Chef des Verfassungsschutzes wurde in den einstweiligen Ruhestand versetzt, nachdem er in die Affäre um den enttarnten DDR-Spion Günther Guillaume verwickelt war. Der Fall des Kanzleramtsspions Guillaume kostete Kanzler Willy Brandt (SPD) das Amt.

1985-1987: Ludwig-Holger Pfahls

Holger Pfahls (Archivbild)
Holger Pfahls (Archivbild)
Quelle: reuters

In den 80er Jahren kommt Pfahls als Schlüsselfigur illegaler Waffengeschäfte in die Schlagzeilen. Außerdem war er in die CDU-Spendenaffäre involviert. Nach fünfjähriger Flucht wird er verhaftet und verurteilt.

2000-2012: Heinz Fromm

Heinz Fromm (Archivbild)
Heinz Fromm (Archivbild)
Quelle: dpa

Der zwölfte Präsident geht, bevor er gegangen wird. Wenige Tage nach dem Bekanntwerden des NSU werden in seinem Haus Akten geschreddert. Fromm ist nicht mehr zu halten und bittet um Entlassung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.