Sie sind hier:

Die SPD und die GroKo - Ministerpräsidenten äußern Skepsis

Datum:

In zwei Wochen beginnen Union und SPD mit ihren Sondierungen. Bei den Sozialdemokraten gibt es weiter Zweifel an einer neuen Großen Koalition.

Dietmar Woidke glaubt nicht so recht an die Neuauflage der GroKo.
Dietmar Woidke glaubt nicht so recht an die Neuauflage der GroKo. Quelle: Maurizio Gambarini/dpa-Zentralbild/dpa

Vor den Sondierungen von Union und SPD stößt eine Neuauflage der Großen Koalition bei zwei SPD-Ministerpräsidenten auf Skepsis. Brandenburgs Regierungschef Dietmar Woidke sagte, ein solches Bündnis sei nur möglich, wenn es in einem späteren Koalitionsvertrag eine klare sozialdemokratische Handschrift gebe.

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer bekräftigte in der "Bild am Sonntag", sie bevorzuge eine Minderheitsregierung unter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.