Sie sind hier:

Diesel-Fahrverbote - ADAC gegen "Kennzeichen-Scanning"

Datum:

Für die Kontrolle der Diesel-Fahrverbote in Städten ist ein "Kennzeichen-Scanning" im Gespräch. Für den ADAC ein "unverhältnismäßiges Überwachungsszenario".

In vielen deutschen Städten gibt es bereits Diesel-Fahrverbote.
In vielen deutschen Städten gibt es bereits Diesel-Fahrverbote.
Quelle: Christoph Schmidt/dpa

Der ADAC hat eine mögliche automatische Erfassung von Autokennzeichen für die Kontrolle von Diesel-Fahrverboten kritisiert. "Ein automatisiertes Erfassen von Kennzeichen stellt Autofahrer unter Generalverdacht, ist datenschutzrechtlich problematisch und technisch kaum umsetzbar", sagte Ulrich Klaus Becker, ADAC-Vizepräsident für Verkehr.

Es sollten alle Anstrengungen auf die Vermeidung von Fahrverboten gerichtet werden. Dazu gehöre etwa die schnelle Umsetzung von Hardwarenachrüstungen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.