Sie sind hier:

Diesel-Nachrüstungen - Schulze kritisiert Autobauer

Datum:

Ein Gutachten im Auftrag des Verkehrsministeriums belegt die Machbarkeit von Diesel-Nachrüstungen. Umweltministerin Schulze nimmt dies als willkommene Vorlage.

Autoabgase aus einem Auspuffrohr. Archivbild
Autoabgase aus einem Auspuffrohr. Archivbild Quelle: Ina Fassbender/dpa

Nach dem Bekanntwerden eines Gutachtens im Auftrag des Verkehrsministeriums zur Machbarkeit von Diesel-Nachrüstungen sieht Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) jetzt die Autohersteller in der Pflicht. "Die Autoindustrie muss endlich ihre Blockadehaltung aufgeben", forderte Schulze.

"Klar ist, dass die Hersteller als Verursacher des Problems die Nachrüstungen bezahlen müssen." Die in dem Gutachten genannten Kosten von 1.000 bis 3.000 Euro pro Fahrzeug seien kein zu hoher Preis.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.