Sie sind hier:

Digitale Patientenakten - Kassenärzte verlangen Sicherheit

Datum:

Patienten sollen in Zukunft von elektronischen Gesundheitsakten profitieren. Mediziner warnen vor möglichen offenen Flanken.

Digitale Patientenakte. Symbolbild
Digitale Patientenakte. Symbolbild
Quelle: Stefan Sauer/ZB/dpa

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) verlangt für künftige digitale Patientenakten eine Sicherung gegen Manipulationen. "Es muss gewährleistet werden, dass medizinische Daten stimmen und Befunde nicht verfälscht werden - also dass ein Röntgenbild auch nach dem dritten Mal Hin- und Herschicken noch so aussieht wie vorher", sagte KBV-Chef Andreas Gassen.

Die Bundesregierung strebt bis 2021 die Einführung elektronischer Patientenakten an, die Versicherte freiwillig nutzen können.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.