Regierung fördert Games-Branche

Sie sind hier:

Digitalminister Scheuer - Regierung fördert Games-Branche

Datum:

"Made in Germany" soll künftig auch ein Gütesiegel für Computerspiele sein. Für die Förderung der Branche stellt die Bundesregierung 50 Millionen Euro bereit.

Minister für digitale Infrastruktur Andreas Scheuer (CSU). Archiv
Minister für digitale Infrastruktur Andreas Scheuer (CSU). Archiv
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Die Bundesregierung gibt den Startschuss für eine bessere Förderung von Computerspielen "Made in Germany". Insgesamt 50 Millionen Euro stelle sein Ministerium dafür zur Verfügung, kündigte Digitalminister Andreas Scheuer (CSU) an.

Die bessere Förderung der Games-Branche steht auch im Koalitionsvertrag. Damit soll der Entwicklerstandort Deutschland wettbewerbsfähig gemacht werden. Die Branche setzt sich seit geraumer Zeit für eine stärkere Unterstützung ähnlich wie in anderen Ländern ein.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.