Sie sind hier:

Diplomatische Beziehungen - Israel und Tschad führen Gespräche

Datum:

1972 hat der Tschad die Beziehungen mit Israel abgebrochen. Knapp 50 Jahre später gehen die Präsidenten beider Länder aufeinander zu.

Benjamin Netanjahu (l) und Idriss Déby im Tschad.
Benjamin Netanjahu (l) und Idriss Déby im Tschad.
Quelle: Kobi Gideon/Prime Minister of Israel/dpa

Israel und der Tschad haben ihre seit fast einem halben Jahrhundert brachliegenden diplomatischen Beziehungen wieder aufgenommen. "Heute verkünden wir die Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen mit dem Tschad, einem riesigen Land im Herzen Afrikas", sagte Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu bei einem Treffen mit seinem Amtskollegen, Idriss Deby.

Der Tschad hatte die Beziehungen 1972 abgebrochen. Israel wertet die Versöhnung als Erfolg Netanjahus vor der Parlamentswahl im April.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.