Sie sind hier:

Diskussion im Schloss Bellevue - Steinmeier beklagt "diffusen Hass"

Datum:

Das gesellschaftliche Klima wird zunehmend rauer. Der Bundespräsident beklagt einen "diffusen Hass" und wünscht sich mehr "demokratischen Patriotismus".

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat dazu aufgerufen, die Ursachen von Misstrauen und Verachtung gegenüber der Demokratie genauer zu analysieren. "Wir erleben einen diffusen Hass auf das so genannte Establishment, aber auch auf Minderheiten und Andersdenkende", sagte Steinmeier bei einer Diskussionsrunde im Schloss Bellevue.

Die liberale Demokratie sei eine einzigartige Errungenschaft. "Ich wünsche mir jedenfalls mehr demokratischen Patriotismus in diesen Zeiten", so Steinmeier.

Das von Steinmeier ins Leben gerufene "Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie" befasste sich diesmal mit dem Thema "Fragmentierung und Emotionalisierung von Politik und Gesellschaft". An der Podiumsdiskussion vor etwa 200 Gästen nahm auch der Bürgermeister von Altena in Westfalen, Andreas Hollstein, teil. Hollstein war vor knapp einem Jahr wegen seiner liberalen Flüchtlingspolitik angegriffen und mit einem Messer verletzt worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.