Sie sind hier:

Disney setzt sich durch - Comcast gibt bei Fox-Übernahme auf

Datum:

Comcast hat im Übernahme-Kampf um 21st Century Fox aufgegeben. Damit ist der Weg frei für den Disney-Konzern, der zuletzt 71 Milliarden US-Dollar geboten hatte.

Comcast-Zentrale in Philadelphia.
Comcast-Zentrale in Philadelphia.
Quelle: Matt Rourke/AP/dpa

Der US-Kabelkonzern Comcast gibt sich im Wettbieten mit Disney um große Teile von Rupert Murdochs Medienimperium 21st Century Fox geschlagen. Comcast verfolge die Übernahme nicht länger und konzentriere sich auf den Bezahlsender Sky, so das Unternehmen.

Disney hatte sich schon mit Fox geeinigt, den Großteil des Film- und TV-Geschäfts zu übernehmen. Comcast war dazwischen gegrätscht, was Disney mit einer Offerte über 71,3 Milliarden Dollar konterte. Comcast bot 65 Milliarden Dollar.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.