Sie sind hier:

Für Mond und Mars - Forscher stellen Weltraumgewächshaus vor

Datum:

Bei Außentemperaturen von bis zu minus 45 Grad hat ein Forscher über 270 Kilogramm Gemüse geerntet. Das war Teil eines Versuchs, um ein Gewächshaus für den Mond zu bauen.

Kontrollraum der EDEN Initiative in der Antarktis.
Kontrollraum der EDEN Initiative in der Antarktis.
Quelle: Carmen Jaspersen/dpa

Nach dem einjährigen Garten-Experiment "Eden-ISS" in der Antarktis haben Forscher ein Gewächshaus-Modell für den Weltraum erarbeitet. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) präsentierte das Konzept in Bremen.

Das Weltraumgewächshaus besteht aus einem Modul, das auf dem Mond oder dem Mars auf eine Länge von 13 Metern entfaltbar wäre. Ein DLR-Forscher hatte zuvor in einem speziell entwickelten Gewächshaus nahe der Polarforschungsstation Neumayer III Gemüse unter Extrembedingungen wachsen lassen.

Raumfahrtingenieur Paul Zabel erntet in einem speziellen Gewächshaus in der antarktis Tomaten, aufgenommen am 23.08.2019

Modell in Bremen vorgestellt - Forscher planen Gewächshaus auf dem Mond

Seit 2018 testen Wissenschaftler am Südpol erfolgreich den Gemüseanbau unter Extrembedingungen. Jetzt haben Bremer Forscher ein Gewächshaus-Modell für den Weltraum vorgestellt.

von
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.