Sie sind hier:

Dominikanische Republik - 1.000 Tonnen Müll am Strand

Datum:

Durch Stürme werden immer wieder große Mengen Müll vom Meer an die Strände der Dominikanischen Republik gespült. Die Bilder davon gingen um die Welt.

Umweltschützer haben rund 1.000 Tonnen Müll eingesammelt.
Umweltschützer haben rund 1.000 Tonnen Müll eingesammelt.
Quelle: Parley for the Oceans/dpa

Umweltschützer, Einsatzkräfte und freiwillige Helfer haben in der Dominikanischen Republik rund 1.000 Tonnen Müll an einem Strand eingesammelt. Der auch bei Touristen beliebte Strand Playa de Montesinos in Santo Domingo war am schwersten von einem Müllteppich betroffen, wie das Büro des Bürgermeisters der Hauptstadt mitteilte.

Die Reinigungsarbeiten sollten bis Dienstag abgeschlossen werden. Nach Angaben der Organisation waren rund 500 Menschen im Einsatz, um den Unrat zu entfernen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.