Sie sind hier:

Donald Trump bei Staatsbesuch - London-Proteste sind "Fake News"

Datum:

Über London schwebt ein Baby-Trump-Ballon. Wenige Meter weiter haben Demonstranten einen Trump-Roboter aufgebaut. Doch der US-Präsident will die Proteste nicht gesehen haben.

Theresa May spricht mit Donald Trump bei seinem Besuch in London.
Theresa May spricht mit Donald Trump bei seinem Besuch in London.
Quelle: Frank Augustein/PA Wire/dpa

US-Präsident Donald Trump hat Berichte über große Demonstrationen gegen seinen Staatsbesuch in Großbritannien als "Fake News" bezeichnet. Trump sagte bei einer Pressekonferenz, er habe auf den Straßen Londons "Tausende jubelnde Menschen" gesehen.

"Und dann habe ich gehört, dass es Proteste gebe. Ich sagte, wo sind die Proteste? Ich sehe keine Proteste. Als ich heute kam, habe ich einen kleinen Protest gesehen, sehr klein. Es tut mir leid, das sagen zu müssen, vieles davon ist Fake News."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.