Sie sind hier:

Doppelspitze bei den Grünen - Baerbock gegen reine Flügellogik

Datum:

Wie soll die Doppelspitze künftig bei den Grünen aussehen? Bislang hieß es immer: ein Linker und ein Realo. Nun sind immer mehr Grüne gegen diese Aufteilung.

Annalena Baerbock will sich an die Grünenspitze wählen lassen.
Annalena Baerbock will sich an die Grünenspitze wählen lassen. Quelle: Georg Wendt/dpa

Nach zahlreichen Landeschefs der Grünen hat auch Annalena Baerbock das Prinzip infrage gestellt, die Doppelspitze der Partei zwingend mit einem Vertreter des linken und des realpolitischen Flügels zu besetzen. "Wir haben die größte Schlagkraft, wenn wir (...) gemeinsame Positionen finden, anstatt auf reine Flügellogiken zu schielen", sagte Baerbock dem "Spiegel".

Die Grünen wählen auf ihrem Parteitag im Januar eine neue Doppelspitze. Die 37-Jährige will sich um den Parteivorsitz bewerben.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.