Sie sind hier:

Doris von Sayn-Wittgenstein - Ex-AfD-Frau soll Mandat abgeben

Datum:

Ihre AfD-Mitgliedschaft hat Doris von Sayn-Wittgenstein bereits verloren. Nun soll sie sich auch aus Schleswig-Holsteins Landtag zurückziehen. Grund ist ein Video bei Facebook.

Doris von Sayn-Wittgenstein. Archivbild
Doris von Sayn-Wittgenstein. Archivbild
Quelle: Carsten Rehder/dpa

Schleswig-Holsteins Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) hat die fraktionslose, ehemalige AfD-Abgeordnete Doris von Sayn-Wittgenstein nach der Veröffentlichung eines Facebook-Videos zur Niederlegung ihres Mandates aufgefordert. Außerdem müsse der Beitrag strafrechtlich überprüft werden, sagte Schlie. Sie habe sich damit "als Rechtsextremistin entlarvt", so Schlie weiter.

Sayn-Wittgenstein sprach in dem Video etwa von "grün-rot-schwarzen Umerziehungslagern" und fragte, wann "die ersten KZs der neuen Nazis" kämen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.