Sie sind hier:

Drei Tote und viele Verletzte - Mann fährt in Münster in Gruppe

Datum:

Nach dem blutigen Zwischenfall in Münster ist noch unklar, was den Mann zu der Tat getrieben hat. Fest scheint zu stehen: Er kam aus Deutschland.

Einsatzkräfte der Polizei in der Innenstadt von Münster.
Einsatzkräfte der Polizei in der Innenstadt von Münster.
Quelle: Friso Gentsch/dpa

Ein Mann ist in Münster mit einem Kleintransporter in eine Gruppe von Menschen gerast und hat zwei von ihnen getötet. Anschließend erschoss er sich selbst. Bei dem Amokfahrer handelt es sich nach ersten Ermittlungen um einen 48-jährigen Deutschen. Einen terroristischen Hintergrund schloss die Polizei aus. Nach ZDF-Informationen handelte es sich um einen psychisch labilen Einzeltäter.

Von den rund 20 Verletzten wurden mehrere schwer verwundet, einige von ihnen schwebten noch in Lebensgefahr.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.