ZDFheute

3-Jähriger tot: Kreisbehörde räumt Panne ein

Sie sind hier:

Hinweis wurde nicht beachtet - 3-Jähriger tot: Kreisbehörde räumt Panne ein

Datum:

Im Oktober starb ein Dreijähriger in Dillingen aus bislang unbekannten Gründen. Das Landratsamt gesteht nun Fehler ein.

Schatten symbolisieren eine Kindeswohlgefährdung.
Schatten symbolisieren eine Kindeswohlgefährdung.
Quelle: Maurizio Gambarini/dpa/Symbolbild/Archiv

Nach dem Tod eines dreijährigen Jungen in Bayern hat das Landratsamt Dillingen eine interne Panne eingeräumt. Bei der Kreisbehörde war drei Monate vor dem Tod des Kindes ein Hinweis einer Nachbarin über eine mögliche Gefährdung des Jungen eingegangen, der aber behördenintern nicht an das Jugendamt weitergeleitet worden war.

Es werde ermittelt, ob jemand für den Tod des Kindes strafrechtlich verantwortlich ist, sagte ein Sprecher der Augsburger Staatsanwaltschaft. Details würden derzeit nicht bekanntgegeben.

Weiteres Kind in Obhut genommen

Das Landratsamt in Dillingen an der Donau erhebt allerdings auch schwere Vorwürfe gegen das Jugendamt in Halle an der Saale in Sachsen-Anhalt, wo die Familie zuvor gelebt hatte. Das Jugendamt Halle hätte die Kollegen von dem Umzug nach Bayern informieren müssen, da bezüglich des Dreijährigen in Halle bereits eine Kindeswohlgefährdung festgestellt worden sei. Bei der Stadtverwaltung in Halle hieß es, diese Vorwürfe seien nicht bekannt. Die Fallakte werde nun nach Dillingen weitergeleitet.

"Die Hilfen, die die Familie vom Jugendamt Halle erhielt, endeten bereits im Jahr 2017", sagte Halles Sozial-Beigeordnete Katharina Brederlow. Die Mutter des Dreijährigen hat noch zwei weitere Kinder. Eines wurde in Dillingen wegen der «desolaten Wohnverhältnisse» in Obhut genommen und in einer Betreuungseinrichtung untergebracht. Das dritte Kind lebt bei der Großmutter in Sachsen-Anhalt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.