Sie sind hier:

Druck auf Fahrdienstvermittler - Taxi-Reform in Österreich

Datum:

Für gewöhnlich liegen die Preise von Fahrdienstvermittlern wie Uber deutlich unter den festgelegten Taxitarifen. In Österreich soll damit bald Schluss sein.

Taxi-Demonstration in Wien.
Taxi-Demonstration in Wien.
Quelle: Expa/Michael Gruber/APA/dpa

Das österreichische Parlament hat eine Taxi- und Mietwagen-Reform beschlossen, die vor allem Fahrdienstvermittlern wie Uber Probleme bereiten könnte. Sie sieht unter anderem einheitliche Tarife für die Beförderung mit Taxi und Mietwagen und einen verpflichtenden Taxischein für alle Fahrer vor.

Bisher konnten die Preise für die Beförderung mit einem Mietwagen in Österreich noch frei vereinbart werden, für Taxifahrten galten bereits feste Preise. Die Reform soll im September 2020 in Kraft treten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.