ZDFheute

USA schränken Überweisungen ein

Sie sind hier:

Druck auf Kuba - USA schränken Überweisungen ein

Datum:

Das Finanzministerium in Washington hat Überweisungen an Familienangehörige in Kuba stark eingeschränkt. Damit soll das kubanische Regime finanziell isoliert werden.

US-Finanzminister Steven Mnuchin. Archivbild
US-Finanzminister Steven Mnuchin. Archivbild
Quelle: Jonathan Hayward/The Canadian Press/AP/dpa

Die US-Regierung erhöht ihren Druck auf Kuba weiter. Menschen in den USA dürfen künftig pro Vierteljahr nur noch maximal 1.000 US-Dollar an Familienangehörige in Kuba schicken. Der Schritt könnte viele Kubaner hart treffen, die auf Überweisungen aus den USA angewiesen sind. Mitglieder der kommunistischen Partei dürfen gar keine Überweisungen mehr erhalten.

"Wir unternehmen zusätzliche Schritte, um das kubanische Regime finanziell zu isolieren", sagte Finanzminister Steven Mnuchin.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.