Sie sind hier:

Düstere Prognose für London - Brexit schwächt Wirtschaft

Datum:

Den Briten wurde mit dem Brexit eine "glorreiche" Zukunft versprochen. Zumindest wirtschaftlich sind Zweifel angebracht.

Der britische Finanzminister Hammond hält die "Budget Box" hoch.
Der britische Finanzminister Hammond hält die "Budget Box" hoch. Quelle: Kirsty Wigglesworth/AP/dpa

Die wirtschaftlichen Folgen des britischen EU-Ausstiegs könnten weitaus drastischer sein, als es jüngste Wirtschaftszahlen aus London vermuten lassen. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) geht davon aus, dass die Wachstumserwartungen für das britische BIP im Zeitraum 2016 bis 2020 inzwischen um fünf Prozentpunkte niedriger liegen als vor dem Brexit-Wahlkampf.

Der britische Finanzminister Philip Hammond hatte Mitte der Woche die Wachstumsprognosen lediglich leicht nach unten korrigiert.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.