Sie sind hier:

Duldungen wegen fehlender Papiere

Datum:

Weil sie keine Ausweispapiere haben, können viele abgelehnte Asylbewerber nicht in ihre Heimatländer abgeschoben werden.

Mehr Duldungen aufgrund fehlender Papiere.
Mehr Duldungen aufgrund fehlender Papiere. Quelle: Christian Charisius/dpa

Die Zahl abgelehnter Asylbewerber und Migranten ohne Aufenthaltsrecht, die wegen fehlender Papiere nicht abgeschoben werden können, ist einem Medienbericht zufolge im vergangenen Jahr deutlich gestiegen.

Ende 2017 seien insgesamt 64.914 Ausländer in Deutschland geduldet worden, weil keine Reisedokumente oder Passersatzpapiere aus dem Herkunftsland vorlagen. Das berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe. Im Vergleich zum Jahr 2016 bedeute dies einen Anstieg um 71 Prozent.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.