Sie sind hier:

Höchste Sicherheitsstufe - Österreichische Reisewarnung für ganz Italien

Datum:

Nachdem in Italien das gesamte Land zum Sperrgebiet erklärt wurde, spricht Wien nun eine Reisewarnung für das Land aus.

Ein Polizist trägt einen Mundschutz am Hauptbahnhof von Mailand.
Ein Polizist trägt einen Mundschutz am Hauptbahnhof von Mailand.
Quelle: Daniele Mascolo/XinHua/dpa

Österreich hat im Kampf gegen das neue Coronavirus eine Reisewarnung für das gesamte italienische Staatsgebiet ausgesprochen. Die Sicherheitsstufe wurde auf die höchste Stufe gesetzt. "Österreichischen Reisenden wird dringend nahegelegt, nach Österreich zurückzukehren. Vor Reisen wird gewarnt", hieß es auf der Homepage des österreichischen Außenministeriums.

Bereits seit Montag sind sämtliche Direktflüge von Österreich nach Mailand und Bologna ausgesetzt.

Leere Stühle und Tische stehen vor einem Restaurant auf dem Markusplatz nin Venedig (Italien) am 09.03.2020

Ganz Italien nun Schutzzone - Kampf gegen Corona: Hamsterkäufe und leere Städte 

Hamsterkäufe, geschlossene Restaurants, leer gefegte Straßen - ganz Italien steht unter Quarantäne. Was das für den Alltag bedeutet: Eindrücke von ZDF-Korrespondentin Hilsenbeck.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.