ZDFheute

Deutschland 2018 gewachsen

Sie sind hier:

Durch Zuwanderung - Deutschland 2018 gewachsen

Datum:

Deutschland bleibt attraktiv für Zuwanderer: Auch im vergangenen Jahr sind mehr Menschen nach Deutschland gezogen als abgewandert.

Ein Testbogen von einem Einbürgerungstest. Symbolbild
Ein Testbogen von einem Einbürgerungstest. Symbolbild
Quelle: Lino Mirgeler/dpa

Im vergangenen Jahr sind 400.000 Menschen mehr nach Deutschland gekommen als weggezogen. Insgesamt gab es 1,58 Millionen Zuzüge aus dem Ausland, während 1,18 Millionen Menschen ins Ausland zogen, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Der Zunahme ist vor allem auf ausländische Zuwanderer zurückzuführen: Insgesamt 87 Prozent der Zugewanderten hatten einen ausländischen Pass. Erhöht hat sich auch die Zuwanderung von Deutschen, die bisher im Ausland lebten.

Den größten Teil der Nettozuwanderung von EU-Staatsangehörigen machten Zugewanderte aus Rumänien (68.000), Kroatien (29.000) und Bulgarien (27.000) aus. Bei Menschen aus Staaten, die nicht zur EU gehören, gab es nach Angaben der Statistiker die größten Zuwächse bei Albanern, Türken und Menschen aus dem Kosovo. Ein Beispiel: Während im Jahr 2017 rund Tausend Albaner mehr ab- als zugewandert waren, gab es im vergangenen Jahr ein albanisches Zuwanderungs-Plus von 8.000 Menschen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.