Sie sind hier:

DWD gibt vorsichtig Entwarnung - Ruhige Nacht nach Tief "Burglind"

Datum:

Nach dem stürmischen Mittwoch geben die Meteorologen Entwarnung - allerdings nur vor Orkanböen. Regenfälle und Tauwetter könnten noch für Probleme sorgen.

Die Feuerwehr rechnet mit steigenden Pegelständen der Flüsse.
Die Feuerwehr rechnet mit steigenden Pegelständen der Flüsse. Quelle: Patrick Seeger/dpa

Auf einen stürmischen Tag folgte eine eher ruhige Nacht: Vereinzelt meldeten Polizeistellen in Deutschland umgeknickte Bäume, die Straßen blockierten. "Es hat sich alles beruhigt", sagte ein Sprecher in Mainz. Wegen Sturmtief "Burglind" waren am Mittwoch Feuerwehren in vielen Teilen Deutschlands im Dauereinsatz gewesen.

Es könne aber noch Sturmböen geben, sagte ein DWD-Meteorologe. Außerdem müssten sich viele Regionen weiterhin auf anhaltenden Regen und Tauwetter einstellen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.