Sie sind hier:

Ehe für alle und Privatbesitz - Kuba berät über neue Verfassung

Datum:

Die kubanische Regierung berät über eine neue Verfassung. Neben weitreichenden Änderungen soll auch auf einen wichtigen Begriff verzichtet werden.

Eine Frau läuft durch eine Straße in Havanna.
Eine Frau läuft durch eine Straße in Havanna. Quelle: Ernesto Salazar/ZUMA Wire/dpa

Gleichgeschlechtliche Paare könnten in Kuba bald heiraten dürfen. Außerdem soll in dem sozialistischen Karibikstaat privater Besitz künftig anerkannt werden. Am Wochenende haben die Parlamentarier in der kubanischen Hauptstadt Havanna dazu über eine umfassende Reform der Verfassung von 1976 beraten.

Erstmals wird in der neunen Verfassung zudem auf den Begriff Kommunismus verzichtet. "Das bedeutet aber nicht, dass wir unsere Ideale aufgeben", sagte Parlamentspräsident Esteban Lazo.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.