Sie sind hier:

Ehemaliger Kanzler und SPD-Chef - Schröder gegen SPD-Doppelspitze

Datum:

Er prägte viele Jahre der SPD- und auch der Bundespolitik. Von der aktuellen Entwicklung seiner Partei ist Gerhard Schröder alles andere als begeistert.

Altbundeskanzler Gerhard Schröder (SPD). Archivbild
Altbundeskanzler Gerhard Schröder (SPD). Archivbild
Quelle: Britta Pedersen/dpa

Der frühere SPD-Chef und Ex-Kanzler Gerhard Schröder hält nicht viel von dem Plan, die Traditionspartei künftig von einer Doppelspitze führen zu lassen. "Ich glaube, da wird der Versuch gemacht, etwas zu kopieren, was andere Parteien schon nicht immer als Erfolg erlebt haben", sagte der 75-Jährige der "Rheinischen Post". Man müsse sich "auf seine eigenen Stärken besinnen."

Auch fremdelt Schröder mit dem aufwendigen Verfahren, zu dem etwa 23 Regionalkonferenzen gehören, auf denen sich die Kandidaten der Basis vorstellen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.