Sie sind hier:

Eier der Galapagos-Rochen - Warme Tiefseequellen für die Brut

Datum:

Die Eier von Rochen haben eigentlich eine lange Entwicklungszeit. Mancherorts tricksen die Fische aber und legen ihre Eikapseln an einer natürlichen Heizung ab.

Eier von Galápagos-Rochen liegen bei einer vulkanischen Quelle.
Eier von Galápagos-Rochen liegen bei einer vulkanischen Quelle. Quelle: Salinas-de-León et al./Ocean Exploration Trust/dpa

Die Zeit von der Eiablage bis zum Schlüpfen der Jungtiere ist bei Rochen eine der längsten in der Tierwelt und kann über vierzig Monate dauern. In der Nähe der Galapagos-Inseln legen die Knorpelfische ihre Eier an Tiefseequellen ab. Sie nutzen diese für das Heranreifen der Eier und kürzen so nach Vermutungen von Forschern diese Zeit ab.

Das Verhalten sei einzigartig und nun bei vulkanischen Quellen im Meer nachgewiesen worden, berichtet die Fachzeitschrift "Scientific Reports".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.