Sie sind hier:

Ein Jahr nach dem Kreuzerlass - Söder ist offen für Kritik

Datum:

Viel Kritik hatte es gehagelt, als in Bayern vor einem Jahr der Kreuzerlass eingeführt wurde. Markus Söder steht noch zu dem Beschluss - zeigt sich aber kritikfähig.

Markus Söder hängt ein Kreuz in einer Staatskanzlei auf. Archiv
Markus Söder hängt ein Kreuz in einer Staatskanzlei auf. Archiv
Quelle: Peter Kneffel/dpa

Ein Jahr nach dem umstrittenen Kreuzerlass in Bayern zeigt sich Ministerpräsident Markus Söder (CSU) offen für Kritik. Er stehe zwar "selbstverständlich" noch zu dem Beschluss, sagte er der "Augsburger Allgemeinen". Über die Art und Weise der Einführung könne man aber sicher diskutieren.

Auf Initiative von Söder hatte das bayerische Kabinett beschlossen, im Eingangsbereich von Landesbehörden Kreuze aufzuhängen. Dies war als Instrumentalisierung des Kreuzes für den Wahlkampf kritisiert worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.