Sie sind hier:

Eine Milliarde an Personalkosten - Daimler-Chef Källenius will massiv sparen

Datum:

Der Autobauer Daimler muss sparen, so viel war schon länger klar. Nun nennt Vorstandschef Källenius erstmals Details seiner Zukunftsstrategie - mit einer klaren Botschaft.

Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG. Archivbild
Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG. Archivbild
Quelle: Christoph Soeder/dpa

Mit einer rigiden Schlankheitskur will Daimler-Chef Ola Källenius den Autobauer wieder auf Profit trimmen. Die Kostenbelastungen zur Erreichung der CO2-Ziele erforderten "umfassende Maßnahmen zur Effizienzsteigerung in allen Bereichen", stellte Källenius klar.

Vor allem in der Autosparte Mercedes-Benz sollen die Kosten runter. Bis Ende 2022 will Källenius hier mehr als eine Milliarde Euro an Personalkosten einsparen. Das betrifft sowohl das Management als auch die sogenannten indirekten Bereiche außerhalb der Produktion.

Weitere Hintergründe und einen ausführlichen Bericht zum Thema lesen Sie hier:

Daimler-Chef Ola Källenius am 5. Juni 2019

Neuer Chef stellt Strategie vor -
Autobauer Daimler im Sparfieber
 

Erstmals erklärt der neue Daimler-Chef Källenius öffentlich seine Strategie: Einen rigiden Sparkurs. Dabei legt er sich sowohl mit Betriebsräten wie auch mit der Führungsriege an.

von Eva Schiller, Stuttgart
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.