Sie sind hier:

Einflussreicher DDR-Architekt - Manfred Prasser ist gestorben

Datum:

Palast der Republik, Friedrichstadtpalast und Grand Hotel: An all diesen wichtigen DDR-Gebäuden war Manfred Prasser beteiligt. Nun ist der Architekt verstorben.

Manfred Prasser war am Bau des Palastes der Republik beteiligt
Manfred Prasser war am Bau des Palastes der Republik beteiligt Quelle: Röwekamp Christian/dpa-Zentralbild/dpa

Der Architekt Manfred Prasser ist tot. Er starb bereits am Dienstag, wie sein Sohn sagte. Prasser wurde 85 Jahre alt. Er galt als einer der wichtigsten und einflussreichsten Architekten der DDR. So war er beim Bau des Palastes der Republik für den großen Saal im Innern verantwortlich.

Auch am Neubau des Friedrichstadtpalastes, am Bau des Grand Hotels an der Friedrichstraße oder rund um den Gendarmenmarkt hinterließ er seine Handschrift. Für seine Projekte erhielt Prasser mehrere Preise.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.