Sie sind hier:

Einigung im Schulden-Streit - Kein EU-Strafverfahren gegen Italien

Datum:

Monatelang liegen Brüssel und Rom wegen Italiens Haushalt im Clinch. An den Finanzmärkten herrscht lange höchste Nervosität. Eine Eskalation ist nun abgewendet.

Die EU und Italien legen den Schulden-Streit bei. Archivbild.
Die EU und Italien legen den Schulden-Streit bei. Archivbild.
Quelle: Geert Vanden Wijngaert/AP/dpa

Das drohende Strafverfahren gegen Italien wegen überhöhter Neuverschuldung ist vorerst abgewendet. Rom habe ausreichende Zugeständnisse gemacht, um dies für 2019 zu vermeiden, sagte EU-Finanzkommissar Valdis Dombrovskis. Italien müsse die Pläne nun aber auch umsetzen.

Die italienische Regierung will nicht so viele neue Schulden machen wie zunächst geplant. Trotzdem hält sie an ihren Wahlversprechen fest und will unter anderem eine Grundsicherung einführen und die Rente reformieren.

Einen ausführlichen Bericht zur Beilegung des Haushaltsstreits Italiens mit der EU lesen Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.