Sie sind hier:

Einigung im Weltpostverein - US-Austritt abgewendet

Datum:

Der Weltpostverein regelt seit 145 Jahren den internationalen Postverkehr. Die USA drohten wegen Billigpost aus China mit Austritt, doch jetzt wurde ein Kompromiss erzielt.

Verteilzentrum der chinesischen Post. Archivbild
Verteilzentrum der chinesischen Post. Archivbild
Quelle: Cao Zhengping/XinHua/dpa

Der Weltpostverein hat den Weg für schnelle Gebührenerhöhungen freigemacht und damit einen drohenden Austritt der USA sowie mögliches Chaos im Versand von Warensendungen abgewendet.

Die 192 Mitglieder der Organisation einigten sich in Genf einstimmig auf einen Kompromiss. Länder, in denen besonders viele solcher Sendungen ankommen - wie die USA - können ihre Gebühren demnach ab 1. Juli 2020 selbst festlegen. Hintergrund ist ein Streit um sehr niedrige Postgebühren für chinesische Warensendungen in westliche Länder.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.