Sie sind hier:

Einigung zum Familiennachzug - FDP-Kritik an Großer Koalition

Datum:

Beim Knackpunkt Familiennachzug haben sich Union und SPD geeinigt. Der Streit beim Thema Migration ist damit aber für die FDP noch lange nicht ausgeräumt.

Marco Buschmann (FDP) hat Kritik an der Großen Koalition geübt.
Marco Buschmann von der FDP übt Kritik an der Großen Koalition. Quelle: Christophe Gateau/dpa

Der Kompromiss zum Familiennachzug von Flüchtlingen ist aus Sicht der FDP nicht belastbar. "Die sogenannte Einigung ist das Papier nicht wert, auf das sie geschrieben wurde", sagte FDP-Politiker Marco Buschmann.

"Es handelt sich um einen typischen Formelkompromiss, wie ihn Angela Merkel liebt", sagte Buschmann. "Er diente nur dazu, möglichst schnell die Koalitionsverhandlung abzuschließen, damit sie wieder ins Amt kommt." CDU, CSU und SPD hatten sich zuvor auf eine neue Regelung geeinigt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.