Sie sind hier:

Einkommenslücke unverändert - 21 Prozent weniger Lohn für Frauen

Datum:

Die Einkommenslücke zwischen Männern und Frauen bleibt unverändert hoch. Das belegen neue Zahlen des Statistischen Bundesamts.

Frauen verdienen in Deutschland weniger als Männer. Archivbild
Frauen verdienen in Deutschland weniger als Männer. Archivbild Quelle: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa

Frauen verdienen in Deutschland im Schnitt nach wie vor gut ein Fünftel weniger als Männer. Während Männer im vergangenen Jahr auf einen durchschnittlichen Bruttostundenlohn von 21 Euro kamen, waren es bei Frauen mit 16,59 Euro 21 Prozent weniger.

Damit war die Einkommenslücke laut Statistischem Bundesamt genauso groß wie ein Jahr zuvor. Die neue Bundesregierung müsse schnellstens Schritte für mehr Gleichstellung umsetzen, sagte die Vizechefin vom Deutschen Gewerkschaftsbund, Elke Hannack.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.