Air-France-KLM: Frankreich verärgert

Sie sind hier:

Niederlande kaufen sich ein - Air-France-KLM: Frankreich verärgert

Datum:

Die Niederlande haben sich einen gewichtigen Anteil an der Fluglinie Air-France-KLM gesichert. In Paris ist man wenig begeistert.

KLM-Flugzeug auf einer Startbahn. Archivbild
KLM-Flugzeug auf einer Startbahn. Archivbild
Quelle: Holger Hollemann/dpa

Frankreich hat verärgert auf den Einstieg des niederländischen Staates bei der Luftfahrtallianz Air-France-KLM reagiert. Präsident Emmanuel Macron forderte die Niederlande auf, ihre "Absichten klarzustellen".

Die niederländische Regierung hat nach eigenen Angaben Aktien im Umfang von 680 Millionen Euro gekauft und hält demnach nun 12,68 Prozent des Kapitals - fast so viel wie Frankreich. Damit solle der direkte Einfluss auf die Allianz und die Zukunft des Airports Schiphol gesichert werden, hieß es.

Fusion 2004

Air France hatte sich 2004 mit der niederländischen Airline KLM zusammengeschlossen. Nach Angaben von Finanzminister Wopke Hoekstra senden die Niederlande mit dem Aktienkauf ein deutliches Signal, dass sie die Interessen von KLM, der Öffentlichkeit und auch des Flughafens Schiphol stärker schützen wollen. Die Niederlande wollten damit einen Beitrag für ein gesundes Unternehmen Air France-KLM leisten, aber auch die niederländischen Interessen in diesem gemeinsamen Luftfahrtunternehmen deutlicher zum Ausdruck zu bringen. "Die Crux ist, dass Schiphol von enormer Bedeutung für die niederländische Wirtschaft ist. Wir wollen sicherstellen, dass dies für lange Zeit so bleibt", sagte Hoekstra ANP zufolge.

Aus dem französischen Wirtschaftsministerium hieß es, dass das Verhalten der Niederländer eher an die Techniken von Aktienhändlern als an einen staatlichen Aktionär erinnere. Es sei gegenüber dem Verwaltungsrat von Air France und den anderen Aktionären "überraschend" und "unfreundlich" gewesen, vorab nicht über diese Entscheidung zu informieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.