ZDFheute

Weniger islamistische "Gefährder"

Sie sind hier:

Einstufung der Polizei - Weniger islamistische "Gefährder"

Datum:

"Gefährder" sind Menschen, denen man schwere Gewalttaten bis hin zu Terroranschlägen zutraut. Im islamistischen Spektrum kann die Polizei nun erste Erfolge verzeichnen.

Polizei stuft weniger Islamisten als "Gefährder" ein. Archivbild
Polizei stuft weniger Islamisten als "Gefährder" ein. Archivbild
Quelle: Florian Schuh/dpa

Die Polizei stuft aktuell deutlich weniger Islamisten als "Gefährder" ein als noch im vergangenen Jahr. Laut Bundesinnenministerium zählten die Behörden Anfang November im islamistischen Spektrum bundesweit 679 "Gefährder". Im Juli 2018 waren es noch 774.

Armin Schuster (CDU), Unions-Obmann im Innenausschuss, glaubt, der seit dem Berliner Terroranschlag gestiegene Verfolgungsdruck zeige Wirkung. In mehreren Bundesländern gebe es zudem Einheiten, die sich intensiv um die Abschiebung von "Gefährdern" bemühten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.