Sie sind hier:

Einwanderer-Streit - Oberstes US-Gericht schützt Dreamer

Datum:

Fast sechs Monate ist es her, dass US-Präsident Trump ein Schutzprogramm für Migranten beendet hat. Vorerst bleiben sie aber vor Abschiebung geschützt.

Proteste in Santa Ana gegen Trumps Einwanderungspolitik.
Proteste in Santa Ana gegen Trumps Einwanderungspolitik. Quelle: Kevin Warn/ZUMA Wire/dpa

Mehrere Hunderttausend Migranten in den USA bleiben bis auf weiteres vor Abschiebung geschützt. Weil sich das oberste Gericht der USA nicht mit dem Streit um die so genannten "Dreamer" befassen will, wird deren Status während laufender Klagen vor niedrigeren Instanzen zunächst nicht angetastet.

Diese Entscheidung, die sich um das DACA-Programm dreht, bedeutet einen Rückschlag für die US-Regierung von Präsident Donald Trump. Er hatte im September 2017 beschlossen, DACA auslaufen zu lassen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.