Sie sind hier:

Einwanderungsgesetz - GroKo will Fachkräfte anlocken

Datum:

Einigung beim Koalitionsgipfel: Deutschland soll erstmals ein Einwanderungsgesetz bekommen. Bedarf und Qualifikation sollen zentrale Kriterien sein.

Nahles (SPD), Brinkhaus (CDU, M.) und Dobrindt (CSU).
Nahles (SPD), Brinkhaus (CDU, M.) und Dobrindt (CSU). Quelle: Jörg Carstensen/dpa

Die Spitzen von Union und SPD haben sich auf Details für die Zuwanderung von Fachkräften geeinigt. Das teilte SPD-Chefin Andrea Nahles in Berlin mit. Damit soll Deutschland erstmals ein Einwanderungsgesetz bekommen, das sich an Vorbildern wie etwa in Kanada orientiert.

Die Eckpunkte sollen schon heute vom Kabinett beschlossen werden. Im Kern geht es bei dem geplanten Fachkräfteeinwanderungsgesetz darum, dass Deutschland für qualifizierte Fachkräfte jenseits der EU attraktiver wird.

Fachkräfte rein, aber ohne Spurwechsel - lesen Sie hier mehr zum Vorhaben der Koalition.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.