Sie sind hier:

Einweg-Plastik - Müller fordert schnelleres Verbot

Datum:

Etliche Wegwerfprodukte aus Plastik sollen in der EU ab 2021 nicht mehr erhältlich sein. Dem Entwicklungsminister dauert das zu lange.

Plastikgeschirr liegt auf einem Mülleimer.
Plastikgeschirr liegt auf einem Mülleimer.
Quelle: Alexander Heinl/dpa

Entwicklungsminister Gerd Müller hat ein schnelleres Verbot von Einwegprodukten aus Plastik gefordert. Deutschland solle damit dem Beispiel Großbritanniens folgen, erklärte der CSU-Politiker in Berlin. "Die Briten machen es vor und setzen das EU-Verbot von Plastikprodukten jetzt schon um. Daran sollten wir uns ein Beispiel nehmen und den Worten ebenfalls schnelle Taten folgen lassen!", so Müller.

EU-weit sollen ab 2021 Einweg-Plastikprodukte verschwinden, für die es Alternativen gibt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.