Sie sind hier:

Eisenerz-Mine in Brasilien - Entschädigung für Dammbruch-Opfer

Datum:

Es war eine der schlimmsten Katastrophe Brasiliens: 270 Menschen starben bei einem verheerenden Dammbruch. Jetzt bekommen erste Familien eine Millionen-Entschädigung.

Feuerwehrleute bergen nach Dammbruch eine Leiche. Archivbild
Nach Dammbruch in Brasilien. Archivbild
Quelle: Rodney Costa/dpa

Rund acht Monate nach dem verheerenden Dammbruch an einer Eisenerzmine im brasilianischen Brumadinho hat ein Gericht den ersten Familien der Opfer eine Entschädigung zugesprochen. Der Bergbaukonzern Vale wurde zur Zahlung von umgerechnet rund 2,6 Millionen Euro für drei Todesopfer verurteilt, wie "Estado de Sao Paulo" berichtet.

Klagen von weiteren Angehörigen der Opfer sind noch anhängig. Durch den Dammbruch im Bundesstaat Minas Gerais waren 249 Menschen getötet worden. 21 Menschen gelten noch als vermisst.

Vale muss für alle Schäden aufkommen

Im Juli hatte ein anderes Gericht im Bundesstaat Minas Gerais entschieden, dass Vale für alle Schäden durch den Dammbruch in Brumadinho aufzukommen habe. Eine Summe wurde dabei nicht festgelegt. Das Gericht ließ allerdings drei Milliarden Dollar (2,72 Milliarden Euro) aus dem Firmenguthaben einfrieren, um die Zahlung der Entschädigungen sicherzustellen.

Mittlerweile hat Brasilien den Bau von Dämmen einer bestimmten Bauweise, die billiger, aber auch riskanter ist, verboten. Bestehende Dämme dieser Bauweise müssen stillgelegt werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.