ZDFheute

Neujahrssprung in den Tiber

Sie sind hier:

Eiskaltes Spektakel in Rom - Neujahrssprung in den Tiber

Datum:

Ein Sprung mit Tradition: Am Neujahrstag sprangen wieder mehrere Mutige in den eiskalten Tiber in Rom.

Maurizio Palmulli aus Italien, bekannt als "Mister OK".
Maurizio Palmulli aus Italien, bekannt als "Mister OK".
Quelle: Andrew Medichini/AP/dpa

Besonders wagemutige Männer haben sich auch an diesem Neujahrstag wieder in den kalten Tiber in Rom gestürzt. Darunter war auch der Italiener Maurizio Palmulli, Römern als "Mister OK" bekannt.

Der 67-Jährige machte trotz Kälte in knapper Badehose und mit wehender blonder Mähne von der 18 Meter hohen Cavour-Brücke seinen 32. Kopfsprung in den römischen Fluss. Zahlreiche Schaulustige verfolgten das traditionelle Neujahrsspektakel vom Wasser in Ruderbooten oder vom Ufer aus.

Das Wasser des Tibers ist im Winter gewöhnlich ziemlich kalt, weil Italiens zweitlängster Fluss im Appennin auf 1.348 Meter entspringt. Dort, am Monte Fumaiolo unweit des Örtchens Verghereto beträgt die Lufttemperatur aktuell kaum über null Grad.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.